TMC, ein Geschäftsbereich von C.H. Robinson, stellt für Mission Produce eine skalierbare Lieferkettenlösung bereit

CHICAGO, IL, USA (4. Juni 15) — Mission Produce setzt beim Management seiner komplexen Lieferkette auf TMC, einen Geschäftsbereich von C.H. Robinson. Ausschlaggebend für die Wahl von TMC war deren branchenführende globale Technologie und die langjährige Erfahrung im Bereich Lieferkettenmanagement in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie, die TMC auch bei der Arbeit mit anderen führenden Herstellern gesammelt hat.

Als größter Avocadoproduzent der Welt hat Mission Produce auf die steigende Nachfrage der Verbraucher reagiert und die Anbauflächen und -gebiete vergrößert, um mehr Avocados zu produzieren. Mit einem zweistelligen Wachstum innerhalb der vergangenen Jahre benötigte Mission Produce einen TMS-Anbieter mit umfassender Erfahrung im Management globaler Lieferketten.

"Mission Produce suchte einen Anbieter, der Echtzeittransparenz für die gesamte Lieferkette ermöglichte", so Duff Davidson, Vice President of Managed Services bei TMC. "Vorteile wie bessere Berichterstellung, größere Spediteurzufriedenheit, Routenoptimierung und ein Tool zur Unterstützung bei Kassageschäften: All das und mehr bietet Navisphere®, das globale TMS von TMC."

Zu Beginn der Geschäftsbeziehung ging es um eine Technologielösung. Doch um sich an die Veränderungen des Geschäfts anpassen zu können, wollte Mission Produce die Zusammenarbeit mit den Logistikexperten und -analysten von TMC fortsetzen. Der Managed TMS® -Service von TMC stellt Mission Produce neben Managed Services, Kompetenzen in den Bereichen Prozessmanagement und Lieferkette auch globale Cloudtechnologien zur Verfügung.

"Mission Produce benötigte eine schnelle Implementierung des neuen TMS – dem Unternehmen war jedoch auch bewusst, dass es mehr benötigte als reine Technologie. TMC stellt zusätzlich Poweruser und ein Kundenbetreuungsteam zur Verfügung, die sich für das Geschäft von Mission Produce engagieren. Sie unterstützen eine optimale Nutzung des TMS, eine Anpassung an das Wachstum und die kontinuierliche Verbesserung der Lieferkette", erklärt Davidson. Das hohe Niveau von Support und Service war einer der Hauptgründe für die Entscheidung von Mission Produce für TMC zur Unterstützung des Transport- und Logistikmanagements.

"Ich habe die Gewissheit, dass ich jederzeit bei TMC anrufen kann, wenn ich Unterstützung, zusätzliche Schulungen oder Hilfe bei der Analyse unserer Lieferkette und der Festlegung von KPIs benötige", freut sich José Maldonado, Director of Global Logistics bei Mission Produce. "Wir freuen uns auf eine langfristige Zusammenarbeit. Da unser internes Team auf die Ressourcen von TMC zugreifen kann, können wir auf jede Veränderung unseres Geschäfts schnell und strategisch reagieren."

Über TMC

TMC ist ein Geschäftsbereich von C.H. Robinson, einem der größten 3PL-Anbieter der Welt. Die Lösung Managed TMS® vereint ein globales Transportmanagementsystem (TMS), umfassende Erfahrung mit Logistikprozessen und Beratungsdienste. Über sechs Control Tower-Standorte in Amsterdam, Chicago, Mumbai, Sao Paulo, Shanghai und Breslau haben unsere Kunden Zugriff auf firmeneigene TMS-Cloudtechnologie und können Logistikexperten und Entwickler für Lieferketten kontaktieren. Mit diesen Ressourcen können der tägliche Betrieb abgewickelt und die Lieferkettenleistung optimiert werden. 2014 betreute TMC mehr als 4,2 Millionen Lieferungen und Fracht im Wert von 2,7 Milliarden US-Dollar für seine internationalen Kunden. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.mytmc.com/.

Über C.H. Robinson

Das 1905 gegründete Unternehmen C.H. Robinson ist ein internationaler Anbieter in den Bereichen Multimodal-Logistik, Frischwaren und Informationsdienstleistungen mit über 46.000 Kunden, um die sich ein weltweites Netz mit über 280 Niederlassungen und mehr als 12.000 Mitarbeitern kümmert. Das Unternehmen arbeitet mit 66.000 Transportanbietern weltweit zusammen. C.H. Robinson ist ein Fortune 500-Unternehmen. Der Jahresumsatz betrug 2014 13,5 Milliarden US-Dollar.

Über das Unternehmen und seine Stiftungen tragen C.H. Robinson und seine Mitarbeiter Millionen Dollar jährlich zu einer Vielzahl von Organisationen bei, darunter die Juvenile Diabetes Research Foundation, Community Health Charities, das Amerikanische Rote Kreuz, Children's Hospital and Clinics of Minnesota und Global Impact. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Eden Prairie (Minnesota) und ist sein 1997 börsennotiert (NASDAQ). Weitere Informationen zu C.H. Robinson finden Sie unter http://www.chrobinson.com/.

###