Papier/Verpackung

Fallstudie

Die Verpackungsbranche steht unter Druck. Die Ursachen hierfür sind Verbraucherausgaben, die Konkurrenz durch FMCG-Unternehmen (Fast Moving Consumer Goods) und die steigende Nachfrage auf Wachstumsmärkten. Gleichzeitig zwingt die digitale Revolution immer mehr Papierhersteller dazu, ihr Produktportfolio auszuweiten. Unternehmen aus der Papierbranche müssen außerdem Preise reduzieren und den Service verbessern, obwohl die Rohstoffkosten steigen. Papier- und Verpackungsverlader benötigen eine globale Übersicht hinsichtlich Kostenfaktoren und der Bedeutung des Service sowie konsistente globale Prozesse und Metriken, mit deren Hilfe sich Lieferketten optimieren und die Kosten senken lassen.

Logistische Herausforderungen machen Änderungen nötig

Viele unserer Kunden aus der Papier- und Verpackungsbranche hatten mit Problemen bei der termingerechten Lieferung, steigenden Logistikkosten, einer begrenzten Netzwerktransparenz und ineffizienten Ausschreibungs- und Zahlungsverfahren zu kämpfen, bevor sie mit TMC arbeiteten. Während einige die Tarife mit den Spediteuren zentral aushandelten, fehlte vielen jedoch Transparenz bezüglich der Einhaltung der Streckenvorgaben. Vielfach wurden Frachtprozessen an den einzelnen Standorten unterschiedlich und manuell gehandhabt, durch Anrufe und E-Mails an die Spediteure. Einige Kunden stellten von einem einzelnen Spediteur auf eine breiter gefächerte Spediteurbasis um, hatten jedoch Schwierigkeiten beim Vergleich von Speditionstarifen und -leistungen sowie bei der Verbesserung von Annahme und Zuverlässigkeit. Bei unseren globalen Kunden wurden diese Herausforderungen durch Sprachbarrieren, kulturelle Unterschiede und unterschiedliche Zeitzonen noch verschärft. Der Mangel an Technologie und die begrenzte Transparenz machten es nahezu unmöglich, Einsparungen durch LKW-Auslastung und Verkehrsträgeroptimierung zu erzielen.

Kostensenkung durch Transparenz und konsistente Transportprozesse

Mit unseren globalen Control Tower®-Standorten, die durch Navisphere® verbunden sind, erhalten unsere Kunden aus der Papier- und Verpackungsbranche volle Transparenz hinsichtlich aller Verkehrsträger und Kostenfaktoren in der Lieferkette. Die ausgeprägte Vernetzung von Navisphere und die Verfügbarkeit in zahlreichen Sprachen und Währungen verbessert die Kommunikation mit Lieferanten und Spediteuren in aller Welt. Verbraucher profitieren von deutlichen Verbesserungen bei der termingerechten Lieferung. Sie können die Verweilzeiten im Werk, die Zusatzkosten, die Einhaltung der Streckenführung und die Ladegenauigkeit bestimmen und so die Kosten einschließlich Ausladen und Zoll für alle Produkte analysieren und Serviceoptimierungen umsetzen. Darüber hinaus macht die TMC-Lösung für den Schienentransport die durchschnittliche Laufzeit nach Strecke und Korridor transparent und eröffnet Möglichkeiten für den zwischengelagerten Schienentransport zu einem weiteren Umschlagort. Kunden können die Streckenführung über die Schiene zu Umschlaglagern kombinieren und unterteilen, um weitere Einsparungen zu erzielen. TMC optimiert Lieferungen und erreicht damit eine höhere Auslastung der Ausrüstung sowie geringere Transportkosten. Viele Kunden nutzen TMC auch für die zentrale Verwaltung von Speditionsrechnungen, was ebenfalls deutliche Kosteneinsparungen zur Folge hat.

Während unsere lokalen und regionalen Spezialisten das Tagesgeschäft abwickeln, können die Mitarbeiter, die bei unseren Kunden die Lieferkette betreuen, sich anstelle von taktischen Aufgaben auf strategische, langfristige Ziele und Prozessoptimierungen konzentrieren. Gemeinsam mit den Kunden entwickeln wir einheitliche Transportprozesse, führen Standard-KPIs ein und optimieren Lieferketten weltweit.